Veranstaltung

01.03.2018 bis 02.03.2018, 08:30 - 15:45 Uhr

Psychohygiene - Die Gesunderhaltung der Seele

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Die Seele der Pflegenden braucht besondere Pflege! In einem psychisch und mental immer anspruchsvoller werdenden Berufsalltag wird ein Know-how für die Gesundherhaltung der Psyche von Pflegenden immer bedeutsamer. Zu den steigenden Anforderungen an die seelische Stabilität im Umgang mit kranken und pflegebedürftigen Menschen kommen auch die gesellschaftlichen Veränderungen wie demografischer Wandel und Arbeitsverdichtung hinzu. Nicht zufällig wurde das sog. Burnout-Syndrom zuerst bei Pflegekräften beschrieben.

Ziel
Die Teilnehmer/innen können psychische Stress- und Überlastungssituationen im pflegerischen und medizinischen Alltag besser einschätzen und kennen Methoden zur Selbsthilfe und zur Gesunderhaltung
der Seele.

Inhalte
• Worin bestehen die besonderen psychischen Herausforderungen im pflegerischen und medizinischen
Alltag?
• Wie entsteht Stress?
• Welche Dynamik führt zu Burnout?
• Welche Störungen psychischer Elementarfunktionen gibt es, die auf Überlastung hinweisen?
• Welche Hilfen zur Selbsthilfe gibt es?
• Welche Methoden gibt es, mich selbst nachhaltig zu stabilisieren?
• Was fördert meine Freude am Leben und am Beruf?

Methoden
Impulsreferate, Gruppenarbeit, Einzelarbeit, entspannende Übungen

Kurscode: K 0037/180301

Organisatorisches

Zeit:

08:30 - 15:45 Uhr

Ort:

Gesundheitsakademie, Groninger Str. 27,13347 Berlin, Aufgang 10, 1. OG, Seminarraum siehe Info-Tafel am Eingang

Zielgruppe:

Pflegende aller Bereiche

Teilnahmegebühr:

entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité
290,00 € für externe Teilnehmer/innen


Zurück zur Übersicht