Veranstaltung

25.04.2018 bis 26.04.2018, 09:00 - 16:15 Uhr

Menschen mit Demenz im Krankenhausalltag verstehen

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Eine zentrale Erlebnisdimension des Menschen mit Demenz ist die Angst (Wojnar, J.2001). Auf dieses Erleben reagieren die Betroffenen mit unterschiedlichen Verhaltensweisen, die sich im Lebensalltag zeigen und auf Außenstehende oft rätselhaft, befremdlich bis bedrohlich wirken (herausforderndes Verhalten). <
Quelle: Grundsatzstellungnahme Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz in stationären Einrichtungen, Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS),2009

Gerade die Pflege von Menschen mit Demenz in Krankenhäusern stellt die Mitarbeiter/innen oft vor große Probleme, da die Eigenheiten der Erkrankten eine Anpassung an die medizinisch-technischen Arbeitsabläufe erschweren.

Ziel
Vorrangiges Ziel ist die Vermittlung von Hintergrundwissen zum Verhalten von Menschen mit Demenz. Dieses Wissen kann das Verständnis für das Verhalten dieses Personenkreises fördern und damit Chancen zum besseren Umgang eröffnen.

Inhalte
• Demenzformen
• Leitsymptome der Demenz
• Desorientierungs- und aggressionsfördernde Umweltfaktoren
• Konzepte zur Begleitung von Menschen mit Demenz
• Tipps zur Kommunikation

Methoden
Referate, Filmausschnitte, Diskussionen, Fallbesprechungen

Kurscode: S 0072/180425

Organisatorisches

Zeit:

09:00 - 16:15 Uhr

Ort:

Evangelisches Geriatriezentrum Berlin gGmbH, EGZB, Reinickendorfer Str. 61, 13347 Berlin, Haus 10, SR 23

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen der Gesundheitsberufe

Teilnahmegebühr:

entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité
290,00 € für externe Teilnehmer/innen


Zurück zur Übersicht