Veranstaltung

16.09.2019 bis 17.09.2019, 08:30 - 16:00 Uhr

Ethik-Kompetenz in der Klinik, Themenmodul 2: Was ist Krankheit?

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Aus der Sicht der naturwissenschaftlich orientierten Medizin ist Krankheit eine Funktionsstörung des Organismus. Dabei bleiben aber die Person des Kranken, die existenzielle Erfahrung des Krankseins sowie die ethische Frage nach dem guten Umgang mit Krankheit außen vor.

Ziel
Das medizinische Verständnis von chronischen Zuständen wie psychischer Krankheit, Demenz oder Behinderung wird um anthropologische und philosophische Dimensionen ergänzt. Dies ermöglicht Antworten auf die ethische Frage, wie wir mit Verletzlichkeit, Gebrechlichkeit und Krankheit umgehen sollten.

Inhalte
• Verständnis und Definition von Gesundheit und Krankheit
• Philosophische und anthropologische Ansätze
• Biographische, soziale und existenzielle Bedeutung von Krankheit und Behinderung
• Was ist krank, was behandlungsbedürftig? Zur Frage der Indikation
• Möglichkeiten des partnerschaftlichen Umgangs bei Therapieentscheidungen
• Sicht von Betroffenen (literarische Quellen)

Methoden
Falldiskussionen, Vortrag, Gruppenarbeit, Textarbeit

Kurscode
E 0030/190916


In der Fortbildungsreihe "Ethik-Kompetenz in der Klinik" werden weitere Module angeboten:

Basismodul 1: Einführung, 28.-29.03.2019

Basismodul 2: Autonomie und Fürsorge, 28.-29.01.2019

Methodenmodul 1: Falldiskussion, 26.-27.08.2019

Methodenmodul 2: Ethikberatung, 28.-29.11.2019

Themenmodul 1: Ethische Fragen am Ende des Lebens: Suizid - Therapiebegrenzung - Sterbehilfe, 17.-18.09.2018

Aufbaukurs: Einbeziehung von Angehörigen bei der Ethikberatung, 17.-18.06.2019

Vor allem die Basis- und Themenmodule eignen sich als themenbezogene Ethik-Fortbildung und können von Interessierten auch einzeln gebucht werden.

Um das Charité-Zertifikat „Berater/in für Ethik im Gesundheitswesen“ zu erlangen, müssen zwei Basis-, zwei Methoden- und zwei Themenmodule absolviert, zwei schriftliche Leistungsnachweise erbracht und eine Fallmoderation in der Seminargruppe durchgeführt werden. Das Charité-Zertifikat ist eine Grundlage für die Zertifizierung bei der AEM.

Der Kurs ist von der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) im Rahmen der Zertifizierung für Ethikberatung im Gesundheitswesen als Schulung (Grundkurs gem. Anforderung K1.1 und Moderationstraining gem. Anforderung K1.3) anerkannt (Bearbeitungsnummer: 006-2018).

Organisatorisches

Zeit:

08:30 - 16:00 Uhr

Ort:

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, Aufgang 6, 1. Stock, 13347 Berlin, Seminarraum 8

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen der Kliniken aller Berufsgruppen

Teilnahmegebühr:

entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité
290,00 € für externe Teilnehmer/innen


Zurück zur Übersicht