Veranstaltung

27.04.2020 bis 27.04.2020, 08:30 - 15:45 Uhr

Berufspädagogische Pflichtfortbildung für Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter der Charité

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Dezentrale Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter mit Qualifizierung sollen ihre pädagogischen Kenntnisse und Fertigkeiten stets auf einem aktuellen Stand halten. Ab dem 01.01.2020 sind Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter gesetzlich dazu verpflichtet, „kontinuierliche insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen“ (§ 4 Abs. 3 Satz 1 PflAPrV).

 

Ziel

Ziel der berufspädagogischen Pflichtfortbildung für dezentrale Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter der Charité ist es, aktuelle und relevante Entwicklungen für die Praxisanleitung aufzugreifen, zu vertiefen sowie mithilfe gezielter Trainings mehr Sicherheit im täglichen Handeln zu geben. Außerdem bietet die Pflichtfortbildung eine gute Möglichkeit zur Selbstreflexion sowie für einen intra- und interprofessionellen Austausch.

 

Inhalte

• Grundlagen für die praktische Anleitung von Auszubildenden an der Charité

• Instrumente für die praktische Anleitung

• Lernziele konkret formulieren

• Einsatzplanung für Lernende erfolgreich gestalten

 

Methoden

Theoretischer Input, Gruppenarbeit, Präsentation, Erfahrungsaustausch, Diskussion

 

Kurscode

K 0484/200427

 

Die Teilnahme an der berufspädagogischen Pflichtfortbildung ist ausschließlich für benannte Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter der Charité möglich. Eine Online-Anmeldung ist für diese Veranstaltung nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihren HPAL.

Organisatorisches

Zeit:

08:30 - 15:45 Uhr

Ort:

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16-18, 13347 Berlin, Aufgang 13 oder 15, 5. OG (Aufzug vorhanden)

Zielgruppe:

Benannte dezentrale Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter der Charité

Teilnahmegebühr:

entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité
160,00 € für externe Teilnehmer/innen


Zurück zur Übersicht