Veranstaltung

04.09.2018 bis 04.09.2018, 14:00 - 16:00 Uhr

Ambulante Behandlungen in der Charité – Abrechnung der Leistungen

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Die Fortbildung richtet sich an die Beschäftigten in Ambulanzen, die tagtäglich auch mit der Dokumentation von Leistungen beschäftigt sind. Zusätzlich zur systematischen Darstellung der aktuellen Regelungen werden Tipps für die praktische Arbeit gegeben.

Ziel
Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über die ambulanten Behandlungsarten (Erste-Hilfe, Hochschulambulanzen, ambulantes Operieren, PIA, SPZ, 116b Ambulanzen, usw.) und deren korrekte Darstellung im SAP R/3 IS-H-System. Thematisiert werden ferner die Voraussetzungen der medizinischen Dokumentation unter Anwendung der allgemeinen Kodierrichtlinien und die Anforderungen an eine qualifizierte Leistungsdokumentation zum Zwecke der Abrechnung. Auch die zur Anwendung kommenden Abrechnungskataloge inkl. deren Einschränkungen werden erläutert. Vertragliche Besonderheiten sowie Tipps zur Optimierung der Behandlungsabläufe und der Abrechnungen sollen den Beschäftigten mehr Sicherheit bei der ambulanten Abrechnung geben.

Inhalte
• Gesetzliche Grundlagen und vertragliche Regelungen
• Grundsätze der administrativen Abbildung
• Besuchsarten und deren Bedeutung
• Erfordernisse der medizinischen Dokumentation
• Leistungsdokumentation für die Abrechnung und ILV

Methoden
Impulsreferate, Fallstudien, Unterrichtsgespräch

Kurscode: S 0068/180904

Organisatorisches

Zeit:

14:00 - 16:00 Uhr

Ort:

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin, Haus A, Aufgang D 06, 1.OG, Seminarraum siehe Info-Tafel am Eingang

Zielgruppe:

Ärzte/innen und Pflegende, die in Ambulanzen tätig sind

Teilnahmegebühr:

entfällt für Mitarbeiter/innen der Charité
40,00 € für externe Teilnehmer/innen


Zurück zur Übersicht