Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Pflichten der Vorgesetzten zur Arbeitssicherheit

 

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Klinik, Verwaltung und Forschung, Führungskräfte der Gesundheitsberufe

Kurs-Format: Präsenzseminar 

Dozent:in: Kerstin Rückwardt

Kursdauer: 1,5 Stunden

Buchung: 21.09.2022


Sie befinden sich hier:

Beschreibung 

In einem Unternehmen mit Führungskräften kann der Unternehmer seine Pflichten teilweise an betriebliche Vorgesetzte delegieren (Pflichtenübertragung). Eine Führungskraft ist für die ihr unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig und verantwortlich. Sie ist damit verpflichtet, in ihrem Zuständigkeitsbereich alle nach den Arbeitsschutzvorschriften erforderlichen Anordnungen und Maßnahmen zu treffen.

Ziel

In dieser Fortbildung erfahren Vorgesetzte, welche Pflichten sie bei der Umsetzung des Arbeitsschutzes in ihrem Zuständigkeitsbereich haben. Hierzu gehören z. B. die sichere Gestaltung der Arbeitsplätze, die Absicherung der nachweislichen Mitarbeiterunterweisungen und die Organisation des Arbeitsschutzes.

Inhalt

• Wer ist Vorgesetzte? Wer ist Vorgesetzter?
• Aufgaben, Pflichten und Verantwortung von Vorgesetzten
• Rechtliche Fragen
• Welche Unterlagen sind vorzuhalten?
• Kontrollbehörden

Teilnahmegebühr (intern)

Gebühr entfällt für Mitarbeitende der Charité

Teilnahmegebühr (extern)

40,00 €

Buchung 

Buchen Sie die Fortbildung mit einem Klick auf Ihren Wunschtermin:

21.09.2022

Sie haben noch keine Zugangsdaten für das Anmeldeportal der Charité-Fortbildungsakademie?
Dann registrieren Sie sich hier: https://seminare.charite.de.
Kehren Sie nach der Registrierung auf diese Seite zurück, um Ihren Wunschtermin zu buchen.