Information zur Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegehilfe

Sie befinden sich hier:

Allgemeine Informationen

Seit 20017 wird die Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe an der Charité angeboten.

Ausbildungsbeginn ist jährlich der Monat September mit ca. 25 Auszubildenden.

Ab 2019 wird der Ausbildungsgang erweitert und wir starten jährlich in den Monaten März und September.


Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blocksystemund umfasst 700 Stunden. Sie verteilen sich auf folgende Themenbereiche:

  1. Maßnahmen in stabilen Pflegesituationen
    Sichere Durchführung allgemeiner Pflegemaßnahmen
  2. Dokumentation im Pflegeprozess
    Mitwirkung bei der Informationssammlung und Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen
  3. Soziale Kompetenzen und Kommunikation
    Respektvoller Umgang mit pflegebedürftigen Menschen
  4. Individuelle Unterstützung
    Unterstützung pflegebedürftiger Menschen bei der Lebensgestaltung unter Beachtigung der Lebensgeschichte, Kultur und Religion
  5. Bewusste Beobachtung
    Erkennen von und angemessenes Reagieren in Notfallsituationen und bei Veränderungen der Pflegesituationen durch Mitwirkung bei der Beobachtung
  6. Interaktion in der Pflege
    Zusammenarbeit mit anderen Berufsgrupen unter Reflexion der Situation und der eigenen Rolle

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst 850 Stunden und erfolgt in den Fachbereichen der 3 Charité-Standorte, in Sozialstationen und in anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Ausbildungsdauer und Prüfung

Die Ausbildungsdauer beträgt ein Jahr.

Die staatliche Prüfung erfolgt nach § 3 der Aus- und Prüfungsordnung für den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegehelferin und des Gesundheits- und Krankenpflegehelfers (KPH-APrO) vom 10.08.2016:

(1) Die staatliche Prüfung für die Ausbildung nach nach § 1 Absatz 1 umfasst jeweils einen schriftlichen und einen praktischen Teil.

(2) Der Prüfling legt die Prüfung bei der Schule ab, an der er die Ausbildung abschließt. Die zuständige Behörde kann aus wichtigem Grund Ausnahmen zulassen.  

 

 

 

 

Ausbildungsvergütung

Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach der jeweilig gültigen Fassung des TVAöD Auszubildenden bei Bund und Kommunen (VKA) in Anlehnung an das 1. Ausbildungsjahr der 3-jährigen Ausbildung zum/zur Gesundheitsund Krankenpfleger/in.